Flexible Application Tests

In der letzten Woche habe ich an einer kleinen Soundanwendung gearbeitet. Über eine gerasterte Fläche, bestehend aus Tonfeldern, kann man Objekte wandern lassen und ihren Weg führen, indem man die Oberfläche eindrückt und die Objekte hineinfallen lässt. Außerdem kann man immer neue Objekte über einen Button hinzufügen (und wieder entfernen), je stärker man diesen drückt, umso größer wird das Objekt und umso tiefer ist seine Tonlage.

12_1

Außerdem habe ich mich mit der Einbindung von Text beschäftigt: Wie könnte es aussehen, wenn man Text ausquetscht oder sich durch Informationstiefen navigiert bzw. sich auf einer Zeitleiste in die Vergangenheit bewegt und z.B Archive durchstöbert?

12_2

Comments are closed.